Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / LiA+ - Handbuch / 11. Wohnortanforderungen / 11.1 Barrierefreier Wohnort

11.1 Barrierefreier Wohnort

ZDF - 37 Grad "Dorf des Vergessens"

:
In diesem Filmbeitrag haben die Produzenten ein halbes Jahr die Bewohner der stationären Pflegeeinrichtung „Tönebön am See" begleitet. Diese Einrichtung ist wie ein kleines Dorf konzipiert in dem 52 Menschen, die an Demenz erkrankt sind, zusammen leben können. Dieses Projekt ist bis jetzt einzigartig in Deutschland. Wichtig in dem Haus ist, die Menschen weiterhin zur Selbstständigkeit zu motivieren und sie nicht ständig mit dem Verlust ihres Gedächtnisses zu konfrontieren. Die Menschen können sich frei bewegen und ihren Tagesrhythmus selbst gestalten. Sie werden in keinen Zeitplan der Pflege eingezwängt und können z.B. auch selbstständig im dorfeigenenen Minimarkt einkaufen oder zum Friseur gehen. Die Straßen sind so angelegt, dass man immer zum zentralen Dorfplatz gelangt und man sich nicht verlaufen kann.
:
Pflegebedürftige, Angehörige, Pflegepersonal, Interessierte
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsveranstaltungen, Infostand, Aktionstage, Projekte, Kooperation mit Pflegeeinrichtungen und Pflegeversicherungen
:
Informationsbroschüre : Tönebön am See - Lebensraum für Menschen mit Demenz
:

Zuhause im Alter

:
Auf der Homepage finden sich Arbeitshilfen und Methoden zum Aufbau und zur Stärkung von Quartieren und Nachbarschaftshilfen. Es werden verschiedene Projekte und Aktionen vorgestellt, um das Altern im eigenen zuhause zu erleichtern und durch verschiedensten Formen zu unterstützen.
:
Senioren, Angehörige, Pflegende, soziale Einrichtungen, Vereine, Interessierte
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsveranstaltungen, Infostand, Aktionstage, Projekte, Kooperation mit Pflegeeinrichtungen

Dahoam im Inntal

:
"Dahoam im Inntal" ist ein mehrgenerationen Wohnbauprojekt. Es entsteht ein ganzes Viertel, was auf die Bedürfnisse von Familien, Senioren, Ehepaare, Singles etc. ausgerichtet wird. In diesem Projekt kann man aufeinander zugehen, füreinander da sein, das Miteinander pflegen und sich gegenseitig unterstützen. Jeder kann sich mit seine Talenten einbringen, muss aber nicht. Es gibt ein Kinderhaus, einen Pflegedienst und sonst sind auch alle wichtigen Einrichtungen vorhanden.
:
Senioren, Familien, Interssierte
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsveranstaltung, Kontakte vermitteln, Aktionstage, Kooperationen herstellen z.B. mit Kommunen, Investoren
:
Informationsvideos
:
http://dahoam-im-inntal.de/willkommen-dahoam-im-inntal/photos-und-videos/

Projekt Urban Life +

:
Ziel des Projektes ist die Selbstbestimmung und Teilhabe am öffentlichen Leben von Senioren zu verbessern. Dazu sollen städtebauliche Objekte in Mönchengladbach mithilfe innovativer Ansätze der Mensch-Technik-Interaktion (MTI) in „smarte“ städtebauliche Objekte transformiert werden, die die Senioren bedarfsgerecht technisch unterstützen und es ihnen ermöglichen, sich sicher in der Stadt zu bewegen. Zum Beispiel wird ein System entwickelt, welches Senioren bei Schwäche- ode Schwindelanfällen sicher zur nächsten Sitzgelegenheit lenken soll.
:
Senioren, Interessierte aller Atlersgruppen
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsstand, -veranstaltung, Kooperation mit ortsansäßigen Unternehmen, Kommunen, Seniorenzentren und -vereinen

Wheelmap

:
Wheelmap ist eine Karte zum Suchen und Finden rollstuhlgerechter Orte. Jeder kann mitmachen und weitere Orte eintragen. Zudem ist die Karte auch als App verfügbar. Weiter gibt es verschiedene Projekte, besonders für Schulen, und es lassen sich spezielle Reiseführer für verschiedene Städte abrufen.
:
Interessierte aller Altersstufen
:
Betroffen und/oder interessiert
:
Informationsstand, -veranstaltung, Kooperation mit ortsansäßigen Behindertenverbänden, Kommunen, Seniorenzentren und -vereinen

Einfach teilhaben: Mobilität und Freizeit

:
Auf dem Webportal des Bundesministerium für Arbeit und Soziales findet man viele Informationen für Menschen mit Behinderung zu den unterschiedlichsten Themen, unter anderem zur Mobilität und Freizeit. Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit auf verschiedene Beratungsangebote zurückzugreifen.
:
Menschen mit Behinderung, Interessierte
:
Betroffen und/oder interessiert
:
Informationsstand, -veranstaltung, Kooperation mit Behindertenverbänden, Kommunen, Beratungsstellen, Seniorenzentren
:
Mobil sein im Alter
:
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Alter/Mobil/mobil_node.html;jsessionid=7B0C26FF53D81A7C83DA7A8E57FB4C01.2_cid345