Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / LiA+ - Handbuch / 11. Wohnortanforderungen / 11.2 Infrastruktur

11.2 Infrastruktur

Projekt "SUSEmobil – Einkaufs- und Erlebnismobil"

:
Der Altenzentren-Förderverein Filderstadt e.V. hat einen kostenlosen und regelmäßigen Fahrservice für Senioren und mobilitätseingeschränkte Personen eingerichtet. Das Seniorinnen- und Senioren-Einkaufsmobil holt die Personen von zu Hause ab, fährt sich zu den Geschäften und bringt sie danach wieder zurück. Das Seniorinnen- und Senioren-Erlebnismobil ermöglicht den Besuch von Kulturveranstaltungen durch den Fahrservice.
:
Senioren, Mobilitätseingeschränkte Personen, in der Seniorenarbeit tätige Personen, Interessierte
:
Interesse am Projekt
:
Informationsstand, -tage, Kooperation mit Kommune und Senioreneinrichtungen, Aktionstage
:
Flyer zum Projekt
:

Forschungsprojekt "S-Mobil100".

:
In diesem Projekt wurde eine internetbasierte, generationengerechte Mobilitätsplattform entwickelt. Sie soll auf Mobilitäts- und Serviceangebote und auf vorhandene Hilfsbereitschaft vor Ort aufmerksam machen. Durch ein System aus einer mobilen Anwendung, einer gemeinschaftlich genutzten Internetpräsenz und einer Station, z.B. ein Computer, im Wohnraum der Nutzenden sollen nahtlose Mobilitätsketten entstehen, die die Aktionsräume der Generation 60+ nachhaltig erweitern.
:
Senioren, Mobilitätseingeschränkte Personen, in der Seniorenarbeit tätige Personen, Interessierte
:
Interesse am Projekt
:
Informationsstand, -tage, Kooperation mit Kommune und Senioreneinrichtungen, Aktionstage
:
Mobilitätsplattform des Projektes
:
http://portal.sehr-mobil.de/sehrmobil/

Pilotprojekt: "Langfristige Sicherung der Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen"

:
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat gemeinsam mit dem Landkreis Nordfriesland in einem Projekt erprobt, was die Herausforderungen des demografischen Wandels für die Daseinsvorsorge, die Mobilität und die interkommunale Kooperation bedeuten. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der nahräumlichen Versorgung und Mobilitätssicherung. Das Konzept für Nordfriesland ist ein konkretes und übertragbares Praxisbeispiel für die regionale Umsetzung der Demografiestrategie der Bundesregierung in diesen Handlungsfeldern. Wichtig war eine möglichst wohnortnahe Versorgung mit öffentlichen und privaten Dienstleistungen (wie Ärzte, Krankenhäuser, Schulen, Kindestagesstätten, Post, Banken, Lebensmittelläden) sowie ein ausreichendes Mobilitätsangebot.

Eine Weiterentwicklung bisheriger Initiativen hat
:
Interessierte alle Altersstufen
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsstand, -veranstaltung, Aktionstag, Kooperation mit Kommunen
:
Umsetzungskonzept am Beispiel des Landkreises Nordfriesland
:

Pro Bürgerbus NRW e.V.

:
Der Verein möchte den Austausch zwischen verschiedenen Bürgerbusvereinen fördern und bei der Einrichtung neuer Projekte behilflich sein. Die Seite enthält verschiedene Informationsmaterialien und Veranstaltungshinweise.
:
Senioren, Mobilitätseingeschränkte Personen, in der Seniorenarbeit tätige Personen, Interessierte
:
Keine besonderen Voraussetzungen
:
Informationsstand, -veranstaltung, Aktionstag, Kooperation mit Kommunen, ortsansässigen Unternehmen, Beratungsstellen, Seniorenvereinen