Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / LiA+ - Handbuch / 4. Soziales Leben / 4.9 Andere Kulturen und Migration

4.9 Andere Kulturen und Migration

NASCH DOM - ein Projekt zur Verbesserung der Versorgung russischsprachiger Demenzkranker

:
Das Projekt NASCH DOM setzt sich dafür ein, dass bundesweit bestehende Versorgungsstrukturen für demenziell erkrankte Migrantinnen und Migranten besser zugänglich gemacht werden und darüber hinaus kultursensible und bedarfsgerechte Angebote aufgebaut werden. Das Projekt NASCH DOM ist ein Tandemprojekt, das die bestehenden Kompetenzen von Migrantenorganisationen aufgreift und auf deren Stärkung im Bereich der Seniorenarbeit und Pflege zielt. Die Professionalisierung und Qualifizierung der Migrantenselbstorganisationen im Bereich der Seniorenarbeit und der Pflege ist eines der vorrangigen Ziele im Projekt NASCH DOM.
:
Russisch-sprachig demenziell Erkrankte, pflegende Angehörige, Migrantenselbstorganisationen, Seniorenvereine, Ambulante Pflegedienste, Kommunen
:
Interesse am Projekt
:
Informationsveranstaltung, Kooperation mit Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Migrantenselbstorganisationen, Kommunen
:
Flyer des Projektes
:
:
Pflegebedürftigkeit, Einschränkung der geistigen Aktivität

Projekt „MiMi – Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Deutschland“

:
Ziel des Projekts ist es, bei Menschen mit Migrationshintergrund die Eigenverantwortung für ihre Gesundheit und für Maßnahmen zur Prävention zu stärken. MiMi mobilisiert, schult und zertifiziert bilinguale Migranten und versetzt sie in die Lage, in ihrer jeweiligen Muttersprache Informations- und Aufklärungsveranstaltungen zu Themen der Gesundheit durchzuführen. Dadurch sollen die Migrantinnen und Migranten in das deutsche Gesundheitssystem integriert werden und langfristig auch auf sozial-gesellschaftlicher Ebene. Je nach Bundesland unterscheiden sich die Projekte in kleinen Details.
:
Personen mit Migrationshintergrund, Interessierte
:
Bereitschaft sich ehrenamtlich zu engagieren, sehr gute Deutschkenntnisse neben der Muttersprache
:
Informationsveranstaltung, Kooperation mit Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Migrantenselbstorganisationen, Kommunen
:
Ehrenamt und Engangement

Interkulturelle Demenzbegleitung in Bocholt

:
Im Zuge dieses Projektes treffen sich ehrenamtlich Engagierte regelmäßig mit dementiell erkrankten Menschen mit türkischem Hintergrund. Die Ehrenamtlichen werden im Umgang mit Demenz geschult, um sie optimal in ihrer Arbeit unterstützen zu können.
:
Dementiell Erkrankte mit türkischen Wurzeln, Angehörige, Interessierte, Ehrenamtliche
:
Bereitschaft sich ehrenamtlich mit dementiell Erkrankten zu beschäftigen, Kennen der türkischen Kultur und Sprache
:
Informationsveranstaltung, Kooperation mit Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Migrantenselbstorganisationen, Kommune, religiösen Verbänden, z.B. Moscheen
:
Bericht über das Projekt
:
:
Ehrenamt und Engangement